reiten-lernen.org > Reitabzeichen > Reitabzeichen 6 und 7

Reitabzeichen 6 und 7


Die Reitabzeichen 6 und 7 der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) stellen eine der Möglichkeiten dar, die Zugangsvoraussetzungen zu den weiterführenden Abzeichen (RA 5 – 1) zu erfüllen.

Das System der Reitabzeichen

Mit den Reitabzeichen gibt die Deutsche Reiterliche Vereinigung (FN) den Reitern aller Altersstufen die Gelegenheit, ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Abzeichen sind in 10 Klassen gegliedert, wobei die Klasse 10 die niedrigste und die Klasse 1 die höchste Stufe darstellt.

Die Abzeichen der Klasse 10 bis 6 bauen nicht auf einander auf, es ist auch nicht zwingend vorgeschrieben, alle zu absolvieren. Anders sieht es bei den Abzeichen der Klassen 5 bis 1 aus. Hier muss zunächst das niedrigere Abzeichen erworben werden, bevor die Prüfung zum nächsthöheren in Angriff genommen werden kann. Außerdem gibt es eine Zugangsvoraussetzung für den Einstieg zu den Reitabzeichen Klasse 5 bis 1: Um sich zur Prüfung zum Reitabzeichen 5 anmelden zu können, muss der Prüfling entweder im Besitz des Basispasses oder der Reitabzeichen 6 und 7 sein.

Das Reitabzeichen Klasse 7

Zu der Prüfung zum Reitabzeichen 7 werden alle Reiter ohne Altersbeschränkung zugelassen. Bedingung ist allerdings die Teilnahme an einem entsprechenden Vorbereitungslehrgang. Es findet keine Wertung nach Noten statt. Das Prüfungsergebnis lautet „bestanden“ oder „nicht Bestanden“. Eine nicht bestandene Prüfung darf zum nächstmöglichen Zeitpunkt wiederholt werden. Die Prüfung besteht aus zwei praktischen Teilprüfungen und einer Stationsprüfung. Die Stationsprüfung ist in drei Teile gegliedert und ersetzt die klassische theoretische Prüfung.

Das Reitabzeichen 6

Ebenso wie für das Reitabzeichen 7 ist hier die Teilnahme an einem Vorbereitungslehrgang vorgeschrieben. Auch die Unterteilung in eine praktische Prüfung mit zwei Teilprüfungen und die Stationsprüfungen ist gleich, allerdings gibt es nur zwei Stationsprüfungen. Auch bei Reitabzeichen 6 lautet die Bewertung „bestanden“ oder „nicht bestanden“, eine nicht bestandene Prüfung kann wiederholt werden.