Richtig Reiten

Die 1. Reitstunde – Was muss man beachten?

Die erste Reitstunde bleibt einem oft im Gedächtnis. Als Anfänger muss man erstmal ein Gefühl für das Pferd, seine Bewegungen und auch für sein eigenes Gleichgewicht bekommen und man sollte sich daher auch vorher ausreichend informieren. Reiten ist ein besonderer Sport, denn hier müssen zwei Lebewesen zusammenarbeiten – Reiter und Pferd. Dabei ist das Pferd nicht einfach ein Sportgerät, sondern es hat auch eigene Instinkte und besondere Verhaltensweisen, die ein Reiter kennen muss.

„Das Glück der Erde, liegt auf dem Rücken der Pferde“. Ein bekannter Spruch, den jeder kennt und ein wahrer dazu. Reiten lernen bringt einfach so viele Vorteile mit sich. Jederzeit ist es möglich damit zu starten und die erste Reitstunde zu absolvieren, denn die vielen Vorteile des Reitens kann man bestens für sich nutzen. Es macht nicht nur Spaß, es gibt einem viel mehr. s ist also nie zu spät mit dem reiten lernen zu beginnen!

Das Ziel ist dabei immer, sich harmonisch gemeinsam mit dem Pferd zu bewegen, sei es bei sportlichen Wettkämpfen oder bei einem entspannten Ausritt in der Natur. Das Gute ist, jeder kann aber reiten lernen und eine Einheit mit dem Pferd bilden. Egal ob jung oder alt, Reitstunden sind in jedem Alter machbar. Wenn man mit dem Pferdesport beginnt, bleibt man meist auch ein Leben lang dabei. Und auch die Bindung zum Pferd hält ein Leben lang.

Reitstunde

Ein Pferd – das unbekannte Wesen

Jeder Reitanfänger tut daher gut daran, sich mit dem Verhalten von Pferden vertraut zu machen, bevor er sich zum ersten Mal auf ein Pferd setzt. Was sind die natürlichen Instinkte eines Pferdes? Wie würde es in der Natur leben? Welche Sprache benutzt es und wie geht es mit Artgenossen um? Und natürlich: Was muss der Mensch tun, damit das Pferd versteht, was es tun soll?

Wer gerne liest, findet inzwischen reichhaltige Literatur zu dem Thema, jeweils auf die passende Altersgruppe zugeschnitten. Mit ein wenig Glück findet man auch ein Einführungswochenende oder einen Schnupperkurs in der Nähe und kann sich dabei schon unter Anleitung an das Thema Pferd annähern.

Denn rund um das Thema Pferd und Reiten gibt es viel zu lernen: angefangen vom richtigen Annähern an ein Pferd, über das Führen und Putzen bis hin zum Anbringen von Sattel und Trense. Dazu kommt noch das große Gebiet der Reiterei, das Wissen über Sitz und Hilfengebung, Regeln in der Reitbahn oder auch sicheres Reiten im Gelände – hier gibt es immer wieder Neues zu entdecken und zu lernen.

Die Ausrüstung des Reiters für die erste Reitstunde 

Wer mit dem Reiten beginnt, muss nicht gleich die teuerste Ausrüstung kaufen, aber ein paar Dinge sollte man beachten. Der wichtigste Ausrüstungsgegenstand ist ein Reithelm, er schützt den Kopf bei einem eventuellen Sturz. Moderne Reithelme sind leicht und lassen Luft durch, sodass sie angenehm zu tragen sind. Manche Reitbetriebe bieten auch an, dass man einen Helm erst einmal ausleihen kann, das erfragt man am Besten vor der ersten Reitstunde.

Für die erste Zeit reicht eine gut sitzende Jeans mit flacher Innennaht, die einem genügend Bewegungsfreiheit gibt, also nicht zu eng am Bein anliegt, sodass man bequem die Beine grätschen und die Knie beugen kann. Wer aber zum Beispiel im Urlaub einen Reitkurs belegt und dabei mehrere Tage hintereinander im Sattel sitzt, sollte besser zur Reithose greifen. Hier gibt es inzwischen preiswerte Modelle, die für den Anfang oder für gelegentliches Reiten durchaus ausreichend sind. Als Schuhwerk eignen sich feste Schuhe, die den Knöchel bedecken und kein grobes Profil haben. Aber auch Gummi-Reitstiefel sind preiswert zu bekommen und für den Anfang gut geeignet.

Wo kann ich reiten lernen?

Qualifizierte Reitschulen mit ausgebildeten Lehrpferden und Lehrern sind besonders empfehlenswert. Ein guter Ausbilder nimmt sich Zeit, ist freundlich und hilfsbereit und geht auf alle Fragen ein. Eine entsprechende Qualifikation des Trainers sollte natürlich auch vorhanden sein. Hier gibt es eine Liste der Reitschulen in ganz Deutschland.

Welche Reitschule ist die richtige? – Auf was muss ich bei der Auswahl achten?

Es gibt einige Kriterien, auf die man bei der Auswahl der richtigen Reitschule achten kann.

  • Die Haltung der Pferde – Ist diese artgerecht? Sind die Boxen ausreichend groß und hell? Wie gepflegt ist der Stall?
  • Ist eine Reithalle vorhanden, für die Reitstunden in den kalten Monaten? Und gibt es einen großen und ordentlichen Reitplatz?
  • Werden die Pferde gut gepflegt? Wie ist der Umgang mit den Pferden? Haben sie ausreichend Futter zur Verfügung?
  • Ist das Reitzubehör wie Sättel und Trensen gut erhalten? Sind diese sauber und intakt? Ist das Leder porös oder gibt es Scheuerstellen?
  • Wie ist der Unterricht aufgebaut? Gibt es Lernziele und sind Fortschritte bei den Reitschülern zu erkennen?
  • Sind die Preise, die Zeiten und die Angebote nach deinen Vorstellungen?

Es ist gut, wenn man diese Punkte vorher abklärt und einen kurzen Check macht. Leider gibt es auch Reitschulen, die diese Kriterien nicht alle erfüllen. Für eine erfolgreiche erste Reitstunde ist es daher gut, sich vorher ein paar Gedanken über diese Aspekte zu machen und sich einmal genauer umzusehen, in der Reitschule.

Was kostet es reiten zu lernen?

Es stimmt, ja, reiten ist kein günstiges Hobby. Mit den Einnahmen, die sich aus den Reitstunden ergeben, werden die Kosten des Reiterhofs gedeckt. Die Versorgung der Pferde, das in Schuss halten der Anlage und die Bezahlung der Trainer muss gewährleistet sein. Preislich kann es stark variieren. Wenn man in den Verein eintritt, gibt es oft die Möglichkeit Reitstunden günstiger zu bekommen. Eine Reitstunde liegt preislich bei ungefähr 25-35€ pro Einzelstunde. Es kommt auf den Trainer an.

Auch in die Grundausrüstung zum reiten lernen muss man etwas investieren. Für einen guten Reithelm, Handschuhe, eine Reiterhose und Stiefel sollte man um die 200€ bis 300€ einplanen. So ist man gut ausgestattet und dem Reiten lernen steht nichts mehr im Wege. Auch wenn man etwas mehr Geld investieren muss, es lohnt sich dennoch.

Reiten ist wirklich ein Hobby für jedes Alter

Der Reitsport ist ein Sport ganz unabhängig vom Alter. Ob jung oder alt, jeder kann diesen Sport ausüben und lernen. Reiten lernen ist außerdem ganzjährig möglich, ob drin oder draußen, reiten lernen ist kein Saison Sport. In einer qualifizierten Reitschule wird darauf geachtet, welche Zielgruppe das Reiten lernen möchte. Es gibt nämlich Unterschiede beim Unterricht. Kinder lernen anders als Erwachsene und dementsprechend sollte der Unterricht daran angepasst werden.

3 Tipps, wie Du das Reiten schneller lernst

Wir haben ein gutes YouTube Video entdeckt, in denen Du drei gute Tipps erhältst, wie Du das Reiten schneller erlernen kannst. Ein Blick hinein lohnt sich! Viel Spaß beim schauen!

Weiter geht es mit dem Aufbau einer Reitstunde