reiten-lernen.org > Reitstile > Vielseitigkeitsreiten

Vielseitigkeitsreiten


Die Vielseitigkeitsprüfung ist eine Herausforderung der besonderen Art: Hier müssen drei Prüfungsteile absolviert werden. Nämlich eine Dressurprüfung, eine Springprüfung und eine Geländeprüfung, bei der feste und teil natürliche Hindernisse überwunden werden müssen.

Die Geländeprüfung stellt eine besondere Anforderung dar, denn hier müssen sowohl Kondition als auch Mut und Können bei Reiter und Pferd stimmen. Denn hier wird sowohl die Geländestrecke komplett durchgaloppiert, als auch dazwischen immer wieder ein oder mehrere Sprünge absolviert. Diese bestehen aus festgebauten Hindernissen und sind sehr vielseitig und auch mit Tiefsprüngen (Sprung in die Tiefe) versehen.

Für den Reiter bedeutet die Vielseitigkeit, sich sowohl im Dressurviereck, als auch im Springparcours und auf der Geländestrecke sicher mit und auf dem Pferd bewegen zu können. Das setzt ein vielseitiges Training von Reiter und Pferd voraus.

Weitere Artikel: